Magen, Darm und Verdauung

Magen, Darm und Verdauung

Die Verdauung ist ein lebenswichtiger Prozess, der uns ermöglicht, die Nährstoffe aus unserer Nahrung aufzunehmen und sie in Energie umzuwandeln. Wenn jedoch Probleme bei der Verdauung auftreten, kann dies zu Beschwerden wie Blähungen, Verstopfung oder Durchfall führen. Zum Glück gibt es eine Vielzahl von rezeptfreien Medikamenten, die helfen können, die Verdauung zu unterstützen und unangenehme Symptome zu lindern.

Eines der häufigsten Verdauungsprobleme ist Verstopfung. Verstopfung kann durch eine Vielzahl von Faktoren verursacht werden, darunter eine ballaststoffarme Ernährung, mangelnde Flüssigkeitsaufnahme, Bewegungsmangel und bestimmte Medikamente. Wenn Sie an Verstopfung leiden, gibt es mehrere rezeptfreie Medikamente, die helfen können, die Verdauung zu unterstützen und den Stuhlgang zu erleichtern.

Ein Beispiel ist Macrogol, das auch unter dem Markennamen Movicol erhältlich ist. Macrogol ist ein osmotisches Abführmittel, das Wasser in den Darm zieht und den Stuhl aufweicht, um den Stuhlgang zu erleichtern. Es ist sicher und wirksam und kann auch zur langfristigen Behandlung von chronischer Verstopfung eingesetzt werden.

Ein weiteres rezeptfreies Medikament zur Linderung von Verdauungsproblemen ist Simeticon. Simeticon ist ein Antifoam, das Blähungen und Gasbildung im Darm reduziert. Es ist besonders nützlich für Menschen, die an einer aufgeblähten, unangenehmen Empfindung im Bauch leiden. Simeticon ist in verschiedenen Formen erhältlich, einschließlich Tabletten, Kapseln und Tropfen, und kann auch zur Behandlung von Reizdarmsyndrom eingesetzt werden.

Für Menschen, die an saurem Reflux und Sodbrennen leiden, gibt es auch rezeptfreie Medikamente, die helfen können, die Symptome zu lindern. Antazida wie Rennie oder Talcid können schnell die Säure im Magen neutralisieren und den Schmerz lindern. Sie sind in Form von Kautabletten oder Suspensionen erhältlich und eignen sich besonders für den kurzfristigen Einsatz.

Wenn Sie an Durchfall leiden, gibt es ebenfalls rezeptfreie Medikamente, die helfen können, die Symptome zu lindern. Loperamid, das auch unter dem Markennamen Imodium erhältlich ist, ist ein Antidiarrhoikum, das den Darm beruhigt und den Stuhlgang verlangsamt. Es kann besonders nützlich sein, wenn Sie unterwegs sind oder an einem Ort ohne Toilettenzugang sind.

Es ist wichtig zu beachten, dass rezeptfreie Medikamente nur zur Linderung von Symptomen eingesetzt werden sollten. Wenn Sie jedoch regelmäßig Verdauungsprobleme haben, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen, um die zugrunde liegende Ursache zu ermitteln und eine geeignete Behandlung zu erhalten.

Insgesamt gibt es eine Vielzahl von rezeptfreien Medikamenten, die helfen können, Verdauungsprobleme zu lindern und die Verdauung zu unterstützen. Wenn Sie jedoch nicht sicher sind, welches Medikament für Sie am besten geeignet ist, sollten Sie einen pharmaphant Apotheker um Rat fragen.

Neben der Einnahme von Medikamenten gibt es auch einige Verhaltensweisen, die Sie adoptieren können, um Ihre Verdauung zu unterstützen. Eine ballaststoffreiche Ernährung, regelmäßige Bewegung und ausreichend Flüssigkeitszufuhr sind alle wichtige Faktoren für eine gesunde Verdauung. Darüber hinaus sollten Sie versuchen, Stress und Angst zu reduzieren, da diese Faktoren ebenfalls Verdauungsprobleme verschlimmern können.

Insgesamt gibt es viele Möglichkeiten, Verdauungsprobleme zu lindern und die Verdauung zu unterstützen, von rezeptfreien Medikamenten bis hin zu Verhaltensänderungen. Wenn Sie jedoch regelmäßig an Verdauungsproblemen leiden, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen, um die zugrunde liegende Ursache zu ermitteln und eine geeignete Behandlung zu erhalten.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zum Warenkorb
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zur Versandkostenfreigrenze fehlen
0,00€