Abbildung ähnlich

Esomeprazol Tad 20 mg bei Sodbrennen msr.Hartkaps. 7 St

  • Reduziert Magensäureproduktion effektiv
  • Lindert schnell Sodbrennen-Symptome
  • Lange Wirkdauer
Hersteller: TAD Pharma GmbH
PZN: 10963372
Menge: 7 St
AVP² 6,90 €
Grundpreis: 0,67 € / 1 St 3
1-2 Werktage
Ihr online Preis:
-31% 5
4,70 € 3
inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand
AVP²
6,90 €
7 St
4,70 € 4

AVP 6,90 € 2

-31% 5

14 St
7,70 € 4

AVP 10,98 € 2

-29% 5

Checkmark Icon
kostenfreier Versand ab 50 €
Checkmark Icon
schnelle Lieferung
Checkmark Icon
sichere Zahlungsweisen
Checkmark Icon
kostenfreier Botendienst ab 20 €
SEPA Lastschrift
PayPal
Kreditkarte
Rechnung
Vorkasse

Effektive Behandlung von Sodbrennen mit ESOMEPRAZOL TAD 20 mg magensaftresistenten Hartkapseln

1. Informationen über ESOMEPRAZOL TAD 20 mg bei Sodbrennen msr.Hartkaps.

ESOMEPRAZOL TAD 20 mg ist ein Arzneimittel, das zur Gruppe der Protonenpumpeninhibitoren (PPIs) gehört und speziell für die Behandlung von Sodbrennen und anderen Symptomen, die mit einer überschüssigen Magensäureproduktion einhergehen, entwickelt wurde. Die magensaftresistenten Hartkapseln sind so formuliert, dass sie den Wirkstoff Esomeprazol gezielt im Dünndarm freisetzen, wo er seine Wirkung entfalten kann, ohne durch die Magensäure zerstört zu werden.

2. Einsatzgebiete

ESOMEPRAZOL TAD 20 mg wird hauptsächlich zur Behandlung von gastroösophagealer Refluxkrankheit (GERD), einer Erkrankung, bei der Magensäure in die Speiseröhre zurückfließt und Sodbrennen verursacht, eingesetzt. Es kann auch zur Behandlung von Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren sowie zur Vorbeugung von Magenschleimhautentzündungen, die durch die Einnahme nichtsteroidaler Antirheumatika (NSAR) verursacht werden, verwendet werden.

3. Wirkstoffe mit Mengenangabe und deren Funktion

Die magensaftresistenten Hartkapseln enthalten 20 mg des Wirkstoffs Esomeprazol, ein S-Isomer des Protonenpumpeninhibitors Omeprazol. Esomeprazol wirkt, indem es die H+/K+-ATPase, die sogenannte Protonenpumpe, in den Belegzellen der Magenschleimhaut hemmt. Dies führt zu einer verminderten Produktion von Magensäure und bietet somit Linderung von Sodbrennen und anderen durch überschüssige Magensäure verursachten Beschwerden.

4. Anwendung von ESOMEPRAZOL TAD 20 mg bei Sodbrennen msr.Hartkaps.

Die Anwendung von ESOMEPRAZOL TAD 20 mg sollte gemäß der Packungsbeilage oder den Anweisungen eines Arztes erfolgen. Die Kapseln werden in der Regel einmal täglich eingenommen, vorzugsweise am Morgen vor dem Frühstück. Die Kapsel sollte im Ganzen mit etwas Wasser geschluckt werden und nicht zerkaut oder zerdrückt werden, um die magensaftresistente Beschichtung nicht zu beschädigen. Die Dauer der Anwendung hängt von der Schwere der Symptome und der zugrunde liegenden Erkrankung ab.

5. Wichtige Hinweise

Bevor mit der Einnahme von ESOMEPRAZOL TAD 20 mg begonnen wird, sollte eine ärztliche Beratung erfolgen, insbesondere wenn die Symptome neu sind oder sich kürzlich verändert haben. Es ist wichtig, die Anweisungen zur Dosierung und Dauer der Anwendung zu befolgen. Die langfristige Anwendung von Protonenpumpeninhibitoren sollte nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen, da sie das Risiko für bestimmte Nebenwirkungen erhöhen kann. Bei anhaltenden oder sich verschlimmernden Symptomen sollte umgehend ein Arzt konsultiert werden. Patienten, die gleichzeitig andere Medikamente einnehmen, sollten auf mögliche Wechselwirkungen achten und diese mit ihrem Arzt besprechen.

Details
PZN10963372
AnbieterTAD Pharma GmbH
Packungsgröße7 St
DarreichungsformMagensaftresistente Hartkapseln
ProduktnameEsomeprazol TAD 20mg bei Sodbrennen
Monopräparatja
WirksubstanzEsomeprazol hemimagnesium-1-Wasser
Rezeptpflichtignein
Apothekenpflichtigja
Häufige Fragen / FAQ´s

Was ist ESOMEPRAZOL TAD 20 mg und wofür wird es angewendet?

ESOMEPRAZOL TAD 20 mg ist ein Protonenpumpenhemmer, der die Säureproduktion im Magen reduziert. Es wird zur Behandlung von Symptomen bei Sodbrennen, gastroösophagealer Refluxkrankheit (GERD) und anderen Magen-Darm-Erkrankungen, die mit überschüssiger Magensäure verbunden sind, verwendet.

Bitte lesen Sie vor der Einnahme/Anwendung sorgfältig die jeweils aktuelle Packungsbeilage.

Beantwortet durch das Experten-Team von pharmaphant.de - apotheke, so individuell wie ich.

Wie sollte ESOMEPRAZOL TAD 20 mg eingenommen werden?

ESOMEPRAZOL TAD 20 mg sollte gemäß den Anweisungen Ihres Arztes eingenommen werden. Die Kapseln werden normalerweise einmal täglich mindestens eine Stunde vor einer Mahlzeit eingenommen. Die Kapseln sollten nicht zerkaut oder zerdrückt werden, sondern im Ganzen mit Wasser geschluckt werden.

Bitte lesen Sie vor der Einnahme/Anwendung sorgfältig die jeweils aktuelle Packungsbeilage.

Beantwortet durch das Experten-Team von pharmaphant.de - apotheke, so individuell wie ich.

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von ESOMEPRAZOL TAD 20 mg auftreten?

Mögliche Nebenwirkungen von ESOMEPRAZOL TAD 20 mg können Kopfschmerzen, Übelkeit, Durchfall, Bauchschmerzen und Verstopfung sein. Seltener können allergische Reaktionen oder andere schwerwiegendere Nebenwirkungen auftreten. Bei Auftreten von ungewöhnlichen Symptomen sollte ein Arzt konsultiert werden.

Bitte lesen Sie vor der Einnahme/Anwendung sorgfältig die jeweils aktuelle Packungsbeilage.

Beantwortet durch das Experten-Team von pharmaphant.de - apotheke, so individuell wie ich.

Kann ESOMEPRAZOL TAD 20 mg mit anderen Medikamenten interagieren?

Ja, ESOMEPRAZOL TAD 20 mg kann mit bestimmten Medikamenten interagieren, darunter Blutverdünner, Antimykotika, HIV-Medikamente und andere Arzneimittel, die den pH-Wert im Magen beeinflussen. Es ist wichtig, dass Sie Ihren Arzt über alle Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel informieren, die Sie einnehmen.

Bitte lesen Sie vor der Einnahme/Anwendung sorgfältig die jeweils aktuelle Packungsbeilage.

Beantwortet durch das Experten-Team von pharmaphant.de - apotheke, so individuell wie ich.

Wie lange darf ESOMEPRAZOL TAD 20 mg eingenommen werden?

Die Dauer der Einnahme von ESOMEPRAZOL TAD 20 mg sollte von einem Arzt bestimmt werden, basierend auf der zugrundeliegenden Erkrankung und der individuellen Reaktion auf die Behandlung. Es ist nicht für eine dauerhafte Einnahme ohne ärztliche Überwachung gedacht.

Bitte lesen Sie vor der Einnahme/Anwendung sorgfältig die jeweils aktuelle Packungsbeilage.

Beantwortet durch das Experten-Team von pharmaphant.de - apotheke, so individuell wie ich.

Anwendungshinweise
Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas stilles Wasser) ein. Zur Erleichterung der Einnahme können Sie die Kapsel öffnen und den Inhalt mit Wasser gemischt einnehmen. Stellen Sie sicher, dass keine Rückstände im Glas verbleiben.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als zwei Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es zu Magen-Darm-Beschwerden sowie zu Schwäche kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.
Dosierung
Allgemeine Dosierungsempfehlung:
Erwachsene1 Kapsel1-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Anwendungsgebiete
Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzliche Beschwerden wie Gewichtsabnahme, Erbrechen, Bluterbrechen, dunkler Stuhl, Blut im Stuhl oder Schluckbeschwerden auftreten.
- Sodbrennen und saures Aufstoßen (leichte Form der Refluxkrankheit)
Wirkungsweise
Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff hemmt die Ausschüttung von Magensäure aus den so genannten Belegzellen der Magenschleimhaut. Er blockiert dort eine bestimmte Stelle, die über einen Pumpmechanismus für die Freisetzung der Magensäure verantwortlich ist.
Zusammensetzung
bezogen auf 1 Kapsel
21,69 mg Esomeprazol hemimagnesium-1-Wasser
20 mg Esomeprazol
+ Zucker-Stärke-Pellets
28,46-32,56 mg Saccharose
+ Maisstärke
+ Povidon K30
+ Natriumdodecylsulfat
+ Poly(vinylalkohol)
+ Titandioxid
+ Macrogol 6000
+ Macrogol 3000
+ Talkum
+ Magnesium carbonat, schweres, basisches
+ Polysorbat 80
+ Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer (1:1) Dispersion 30%
+ Gelatine
+ Eisen(III)-oxid
Gegenanzeigen
Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Eingeschränkte Leberfunktion
- Eingeschränkte Nierenfunktion

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Nebenwirkungen
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
- Übelkeit
- Erbrechen
- Durchfälle
- Verstopfung
- Blähungen
- Bauchschmerzen
- Infektionen im Magen-Darm-Trakt
- Mundtrockenheit
- Kopfschmerzen
- Schwindel
- Müdigkeit
- Missempfindungen
- Schlaflosigkeit
- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
- Juckreiz
- Hautausschlag
- Nesselausschlag
- Entzündungsreaktionen der Haut
- Veränderung der Leberwerte
- Wassereinlagerungen (Ödeme), vor allem an den Beinen oder Armen

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Hinweise
Was sollten Sie beachten?
- Vermeiden Sie übermäßige UV-Strahlung, z.B. in Solarien oder bei ausgedehnten Sonnenbädern, weil die Haut während der Anwendung des Arzneimittels empfindlicher reagiert.
- Das Arzneimittel kann Symptome verschleiern, die auf eine schwerwiegende Erkrankung hindeuten. Lassen Sie deshalb länger anhaltende Beschwerden vor Einnahme des Arzneimittels von Ihrem Arzt abklären.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Saccharose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.
Um Bewertungen abgeben zu können, müssen Sie angemeldet sein:
Bewertung verfassen

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zum Warenkorb
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zur Versandkostenfreigrenze fehlen
0,00€