Wie Sie trockene Augen effektiv lindern: Tipps aus Ihrer Apotheke

Trockene Augen, medizinisch auch als Keratoconjunctivitis sicca bekannt, stellen ein weit verbreitetes gesundheitliches Problem dar, das durch unzureichende Befeuchtung der Augenoberfläche gekennzeichnet ist. Die Ursachen können vielfältig sein, reichen von altersbedingten Veränderungen über Umweltbedingungen bis hin zu bestimmten Medikamenten und Krankheiten. Symptome können unter anderem ein Gefühl von Sand oder Körnern in den Augen, Rötungen, Überempfindlichkeit gegenüber Licht und gelegentlich verschwommenes Sehen umfassen. In dieser Patienteninformation werden wir die Ursachen, Symptome, Diagnoseverfahren und Behandlungsoptionen für trockene Augen detailliert erklären, um ein besseres Verständnis dieser Erkrankung zu ermöglichen und Patienten zu unterstützen, die richtigen Maßnahmen für ihre individuelle Situation zu ergreifen.
 

Symptome

Die Symptome trockener Augen sind vielfältig und können in ihrer Schwere stark variieren. Sie betreffen das tägliche Leben vieler Menschen und können die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen.

Hier sind einige der häufigsten Symptome:

  • Trockenheitsgefühl: Dies ist das offensichtlichste und am häufigsten berichtete Symptom. Es wird oft als brennendes oder kratzendes Gefühl beschrieben, ähnlich wie Sand oder Staub in den Augen. Ein Druckgefühl kann ebenfalls autreten.
  • Rötung: Trockene Augen können zu einer anhaltenden Rötung der Augen führen. Dies ist das Ergebnis einer erhöhten Durchblutung als Reaktion auf die Reizung.
  • Überempfindlichkeit gegen Licht (Fotophobie): Menschen mit trockenen Augen können Licht als unangenehm oder sogar schmerzhaft empfinden, besonders helles oder direktes Licht.
  • Verschwommenes Sehen: Dies kann intermittierend auftreten und sich im Laufe des Tages verschlimmern. Es kann sich verbessern, nachdem die Augen geschlossen oder befeuchtet wurden.
  • Müdigkeit der Augen: Oft klagen Betroffene über ein Gefühl von Ermüdung oder Schwere der Augen, insbesondere nach langen Zeiten des Lesens, des Arbeitens am Computer oder anderer Tätigkeiten, die eine intensive Augenbelastung erfordern.
  • Tränende Augen: Paradoxerweise können trockene Augen manchmal eine übermäßige Tränenproduktion auslösen. Dies geschieht, weil das Auge versucht, die Trockenheit durch die Produktion von mehr Tränen auszugleichen. Allerdings sind diese Tränen oft von schlechter Qualität und verdunsten schnell. Trockene Augen können aber auch durch einen gestörten Tränenfilm verursacht werden, was wieder in tränenden Augen resultiert.
  • Unbehagen beim Tragen von Kontaktlinsen: Kontaktlinsenträger können zunehmende Schwierigkeiten oder Unbehagen beim Einsetzen, Tragen oder Entfernen ihrer Linsen verspüren.
  • Nächtliche Symptome: Einige Menschen mit trockenen Augen leiden unter nächtlicher Trockenheit, was zu gestörtem Schlaf führen kann.

Es ist wichtig zu betonen, dass diese Symptome auch bei anderen Augenerkrankungen auftreten können. Daher ist es unerlässlich, bei anhaltenden oder schweren Symptomen einen Augenarzt aufzusuchen, um eine genaue Diagnose und entsprechende Behandlung zu erhalten.

Natürliche Hilfe aus der Apotheke gegen trockene Augen

Ursachen und Risikofaktoren

Trockene Augen können durch eine Vielzahl von Faktoren verursacht werden. Im Folgenden sind einige der häufigsten Ursachen und Risikofaktoren aufgeführt:

 

  • Alter: Mit zunehmendem Alter nimmt die Produktion von Tränenflüssigkeit ab. Daher sind ältere Menschen häufiger von trockenen Augen betroffen.
  • Geschlecht: Frauen neigen aufgrund hormoneller Veränderungen, insbesondere während der Schwangerschaft, der Menopause oder bei der Einnahme von oralen Kontrazeptiva, häufiger zu trockenen Augen.
  • Medikamente: Bestimmte Medikamente, einschließlich Antihistaminika, Antidepressiva, bestimmte Blutdruckmedikamente und Aknemedikamente, können die Tränenproduktion reduzieren.
  • Medizinische Bedingungen: Bestimmte systemische Erkrankungen wie Diabetes, Rheumatoide Arthritis, Schilddrüsenerkrankungen, Sjögren-Syndrom und Lupus können zu trockenen Augen führen. Ebenso können Augenkrankheiten wie Blepharitis (Entzündung der Augenlider) und Augenlidprobleme, die eine vollständige Schließung der Augen verhindern, zur Trockenheit beitragen.
  • Umweltbedingungen: Trockene, windige oder rauchige Umgebungen können die Tränenflüssigkeit schneller verdunsten lassen und somit zu trockenen Augen führen. Langes Arbeiten am Computer oder Fernsehen kann ebenfalls die Symptome verschlimmern, da dabei die Blinkrate und somit die Befeuchtung des Auges verringert ist.
  • Refraktive Augenoperationen: Eingriffe wie die Laser-assistierte in situ Keratomileusis (LASIK) können vorübergehend die Tränenproduktion verringern und zu trockenen Augen führen.
  • Kontaktlinsen: Langzeitiges Tragen von Kontaktlinsen kann zu Irritationen und Trockenheit der Augen führen.

Es ist wichtig, die spezifischen Ursachen und Risikofaktoren für trockene Augen zu erkennen und zu behandeln, da dies die effektivste Möglichkeit ist, die Symptome zu lindern und die Lebensqualität zu verbessern. Bei anhaltenden oder schweren Symptomen sollten Sie einen Augenarzt aufsuchen, um eine genaue Diagnose und entsprechende Behandlung zu erhalten.

Trockene Augen behandeln

Häufigkeit

Trockene Augen sind ein weit verbreitetes Problem, das Menschen aller Altersgruppen betrifft, obwohl es mit zunehmendem Alter häufiger auftritt. Studien schätzen, dass 5% bis 35% der Bevölkerung in irgendeiner Form von trockenen Augen betroffen sind, wobei die genaue Prävalenz stark von der untersuchten Population und den verwendeten Diagnosekriterien abhängt. Studien schätzen, dass bis zu 30-50% der älteren Erwachsenen (über 65 Jahre) Symptome von trockenen Augen aufweisen können. Dies liegt daran, dass die Tränenproduktion mit dem Alter abnimmt und ältere Menschen häufiger an gesundheitlichen Problemen leiden oder Medikamente einnehmen, die trockene Augen verursachen können. Zudem können altersbedingte Veränderungen der Augenlider oder der Augenoberfläche ebenfalls zur Entwicklung von trockenen Augen beitragen.


Frauen sind allgemein häufiger von trockenen Augen betroffen als Männer, was zum Teil auf hormonelle Faktoren zurückzuführen ist. Insbesondere postmenopausale Frauen sind aufgrund hormoneller Veränderungen, die die Tränenproduktion beeinflussen können, anfälliger für trockene Augen.


Die Prävalenz von trockenen Augen ist auch unter Personen, die Kontaktlinsen tragen, und unter Personen, die viel Zeit vor dem Computer oder anderen digitalen Bildschirmen verbringen, höher. Ebenso können bestimmte systemische Erkrankungen und Medikamente das Risiko für trockene Augen erhöhen.


Es ist wichtig zu betonen, dass trockene Augen nicht nur ein lästiges, sondern ein ernstzunehmendes Problem sind, da sie erhebliche Auswirkungen auf die Lebensqualität und die Sehfunktion haben können. Bei anhaltenden oder schweren Symptomen ist es daher unerlässlich, einen Augenarzt aufzusuchen.

Gereizte Augen behandeln

Verlauf

Trockene Augen sind eine chronische Erkrankung, die in der Regel einen schleichenden Verlauf hat. Die Symptome können von leicht bis schwer reichen und können sich im Laufe der Zeit verschlechtern, insbesondere wenn die Ursachen der trockenen Augen nicht angegangen werden. Es ist jedoch auch möglich, dass die Symptome phasenweise auftreten, mit Perioden, in denen sie sich verbessern oder verschlechtern.
Ein wichtiges Merkmal der Krankheit ist die Diskrepanz zwischen der Schwere der Symptome und den klinischen Befunden. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Patienten mit relativ geringen objektiven Befunden erhebliche Beschwerden haben, oder dass Patienten mit schweren objektiven Befunden wenige Symptome aufweisen.


Unbehandelte trockene Augen können zu einer Vielzahl von Komplikationen führen, darunter:
1. Augeninfektionen: Die Tränen dienen als Schutzschicht für das Auge und tragen zur Prävention von Infektionen bei. Trockene Augen können dieses Schutzsystem beeinträchtigen, was das Risiko für Infektionen erhöht.
2. Augenschäden: In schweren Fällen kann chronische Trockenheit zu Schäden an der Oberfläche des Auges führen, einschließlich Erosionen oder Geschwüren der Hornhaut und möglicherweise zu einer dauerhaften Sehbeeinträchtigung.
3. Beeinträchtigung der Lebensqualität: Trockene Augen können das Sehvermögen beeinträchtigen und Aktivitäten wie Lesen, Autofahren oder Arbeiten am Computer erschweren. Dies kann erhebliche Auswirkungen auf die Lebensqualität haben.

Die Behandlung von trockenen Augen zielt darauf ab, die Symptome zu lindern, die Tränenfilmstabilität zu verbessern und die Augenoberfläche zu schützen. Obwohl trockene Augen in der Regel nicht vollständig geheilt werden können, können die Symptome in den meisten Fällen durch eine Kombination von Lebensstiländerungen und medizinischen Therapien gut kontrolliert werden. Es ist wichtig, bei anhaltenden oder schweren Symptomen einen Augenarzt aufzusuchen, um eine geeignete Behandlung zu erhalten und Komplikationen zu vermeiden.

Diagnose

Die Diagnose von trockenen Augen beginnt typischerweise mit einer detaillierten Anamnese, bei der Sie Ihren Arzt über Ihre Symptome informieren. Diese können Brennen, Juckreiz, Rötungen, Fremdkörpergefühl oder verschwommenes Sehen beinhalten. Es ist wichtig, Ihren Arzt auch über alle Medikamente, die Sie einnehmen, und über bestehende Gesundheitszustände zu informieren, da diese manchmal zu trockenen Augen führen können.

Nach der Anamnese kann Ihr Arzt eine Reihe von Tests und Untersuchungen durchführen, um die Ursache Ihrer Symptome zu bestimmen und den Schweregrad Ihrer trockenen Augen zu beurteilen.

Schirmer-Test: Dieser Test misst die Menge an Tränenflüssigkeit, die Ihre Augen produzieren. Dabei wird ein kleiner Papierstreifen unter Ihr unteres Augenlid gelegt. Nach fünf Minuten entfernt der Arzt den Streifen und beurteilt, wie viel Tränenflüssigkeit das Papier aufgenommen hat.

Tränenfilmaufreißzeit (Break-Up Time, BUT): Dieser Test bewertet die Qualität Ihrer Tränen und wie schnell sie verdunsten. Ihr Arzt träufelt eine fluoreszierende Lösung in Ihr Auge, die Ihren Tränenfilm färbt. Dann wird beobachtet, wie lange es dauert, bis der Tränenfilm zu reißen beginnt.

Osmolaritätstest: Dieser Test misst den Salzgehalt (Osmolarität) Ihrer Tränen. Bei trockenen Augen ist die Osmolarität der Tränen oft erhöht.

Untersuchung des vorderen Augenabschnitts: Mit speziellen Instrumenten, einschließlich einer Spaltlampe (einem Mikroskop, das das Auge stark vergrößert), kann Ihr Arzt das Auge und den Tränenfilm detailliert untersuchen. Dabei können Zeichen einer Meibom-Drüsen-Dysfunktion, Lidschlagstörungen oder Schäden an der Augenoberfläche erkannt werden.

Färbungstest: Ihr Arzt kann spezielle Augentropfen verwenden, die bestimmte Farbstoffe enthalten (wie Fluorescein oder Lissamin-Grün), um Schäden an der Hornhaut oder an den Augenlidern zu erkennen.

Diese Tests und Untersuchungen helfen Ihrem Arzt, eine genaue Diagnose zu stellen und einen individuellen Behandlungsplan für Ihre trockenen Augen zu erstellen. Es ist wichtig zu beachten, dass trockene Augen oft eine chronische Erkrankung sind, die langfristige Managementstrategien und regelmäßige Nachuntersuchungen erfordert.

Behandlung

Die Behandlung von trockenen Augen zielt darauf ab, die Symptome zu lindern, die Augengesundheit zu verbessern und, wenn möglich, die zugrunde liegenden Ursachen zu adressieren. Je nach Schwere und Ursache der Symptome kann der Behandlungsplan eine oder mehrere der folgenden Methoden umfassen:

 

  • Tränenersatzmittel: Diese sind die am häufigsten verwendeten Behandlungen für trockene Augen. Sie kommen in Form von Augentropfen, Gelen oder Salben und dienen dazu, die Tränenflüssigkeit zu ersetzen und die Augenoberfläche zu befeuchten. Dabei gibt es auch Produkte, die den Tränenfilm stabilisieren, damit die Flüssigkeit länger im Auge erhalten bleibt und nicht durch tränende Augen verloren geht. Manche dieser Produkte sind rezeptfrei erhältlich, während andere verschreibungspflichtig sind.
     
  • Tränenstauende Maßnahmen: Hierbei werden kleine Silikon- oder Gel-Plugs in die Tränenkanäle eingesetzt, um den Abfluss von Tränenflüssigkeit zu verhindern und so die Feuchtigkeit auf der Augenoberfläche zu erhöhen. In einigen Fällen kann auch eine dauerhafte Versiegelung der Tränenkanäle in Betracht gezogen werden.
     
  • Entzündungshemmende Medikamente: Wenn Ihre trockenen Augen durch eine Entzündung verursacht werden, kann Ihr Arzt entzündungshemmende Augentropfen, Salben oder Tabletten verschreiben. Diese Medikamente können dazu beitragen, die Entzündung zu reduzieren und somit die Tränenproduktion zu verbessern.
     
  • Behandlung von Begleiterkrankungen: Wenn Ihre trockenen Augen durch eine andere Erkrankung, wie beispielsweise das Sjögren-Syndrom, verursacht werden, ist es wichtig, diese Erkrankung effektiv zu behandeln. Dies könnte eine spezifische medikamentöse Therapie oder andere Behandlungsansätze beinhalten.
     
  • Lidhygiene und warme Kompressen: Bei bestimmten Formen von trockenen Augen, insbesondere bei einer Meibom-Drüsen-Dysfunktion, können regelmäßige warme Kompressen und eine sorgfältige Lidhygiene helfen, die Symptome zu lindern.
     
  • Ernährungsumstellung und Nahrungsergänzungsmittel: Einige Studien legen nahe, dass eine Ernährung, die reich an Omega-3-Fettsäuren ist, dazu beitragen kann, die Symptome von trockenen Augen zu lindern. Omega-3-Fettsäuren können durch den Verzehr bestimmter Fischarten oder durch Nahrungsergänzungsmittel aufgenommen werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass trockene Augen eine chronische Erkrankung sind, die oft eine fortlaufende Pflege und Behandlung erfordert. Obwohl es derzeit keine Heilung für trockene Augen gibt, können die meisten Menschen ihre Symptome erfolgreich mit den richtigen Behandlungsstrategien kontrollieren. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Augenarzt, um den besten Behandlungsplan für Ihre Bedürfnisse zu erstellen.

Leben und Alltag

Trockene Augen können eine Herausforderung darstellen, aber mit der richtigen Betreuung und Anpassungen im Lebensstil können die meisten Menschen ein komfortables und aktives Leben führen. Hier sind einige Tipps und Strategien, die Ihnen helfen können, Ihre Symptome zu kontrollieren und Ihre Lebensqualität zu verbessern:

  • Regelmäßige Augenpflege: Die regelmäßige Anwendung von Tränenersatzmitteln und/oder entzündungshemmenden Medikamenten, wie von Ihrem Arzt verschrieben, kann dazu beitragen, Ihre Symptome zu lindern und die Gesundheit Ihrer Augen zu erhalten. Es ist auch wichtig, regelmäßige Augenuntersuchungen zu planen, um den Zustand Ihrer Augen zu überwachen und Ihre Behandlung bei Bedarf anzupassen.
  • Lidhygiene und warme Kompressen: Eine tägliche Routine von warmen Kompressen und sanfter Lidmassage kann dazu beitragen, die Funktion der Meibom-Drüsen zu verbessern und die Symptome von trockenen Augen zu lindern. Fragen Sie Ihren Arzt nach den besten Techniken und Produkten für Ihre spezifische Situation.
  • Augenschonende Umgebung: Versuchen Sie, Ihre Umgebung so augenfreundlich wie möglich zu gestalten. Vermeiden Sie trockene, windige oder rauchige Umgebungen und verwenden Sie einen Luftbefeuchter in Innenräumen, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Wenn Sie viel Zeit am Computer verbringen, machen Sie regelmäßig Pausen, um Ihre Augen zu entspannen und zu befeuchten.
  • Gesunde Ernährung und ausreichende Flüssigkeitszufuhr: Eine ausgewogene Ernährung, die reich an Omega-3-Fettsäuren ist, und eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr können dazu beitragen, die Gesundheit Ihrer Augen zu unterstützen und die Symptome von trockenen Augen zu lindern.
  • Schutzbrillen: Bei windigem Wetter oder bei Aktivitäten, die die Augen strapazieren können, können spezielle Brillen oder Schutzbrillen dazu beitragen, die Augen vor Umwelteinflüssen zu schützen und die Verdunstung der Tränenflüssigkeit zu reduzieren.

Trockene Augen müssen Ihre Lebensqualität nicht beeinträchtigen. Mit den richtigen Strategien können Sie Ihre Symptome effektiv kontrollieren und ein aktives, erfülltes Leben führen. Denken Sie daran, dass jeder Mensch einzigartig ist und dass es möglicherweise einige Zeit dauern kann, bis Sie die besten Strategien für Ihre individuellen Bedürfnisse gefunden haben. Ihr Arzt oder Augenarzt kann Ihnen dabei helfen, einen effektiven Behandlungs- und Managementplan für Ihre trockenen Augen zu erstellen.

Quellen

1. American Academy of Ophthalmology (AAO): https://www.aao.org/ [13.05.2023]
2. National Eye Institute (NEI): https://www.nei.nih.gov/ [13.05.2023]
3. Mayo Clinic: https://www.mayoclinic.org/ [13.05.2023]
4. MedlinePlus, ein Service der US-amerikanischen National Library of Medicine: https://medlineplus.gov/ [13.05.2023]
5. Deutsches Grünes Kreuz e. V.: https://www.dgk.de/ [13.05.2023]

Homöopathische Hilfe bei Trockenen Augen

Euphrasia Officinalis
Besser bekannt als Augentrost, wird Euphrasia in der Homöopathie häufig zur Behandlung von Augenproblemen verwendet. Es kann bei Augenbrennen, -jucken und -tränen helfen, Symptome, die oft mit trockenen Augen einhergehen.

Natrium Muriaticum
Dieses Mittel wird oft für Patienten mit chronisch trockenen Augen empfohlen, die sich verschlechtern können, wenn sie auf einen Bildschirm starren oder sich in einer trockenen Umgebung aufhalten. Es kann auch nützlich sein, wenn die trockenen Augen von emotionalen Faktoren wie Trauer oder Stress beeinflusst werden.

Pulsatilla Pratensis
Pulsatilla kann hilfreich sein, wenn trockene Augen durch hormonelle Veränderungen, beispielsweise während der Menopause, verursacht werden. Es wird auch empfohlen, wenn das Unbehagen in den Augen sich abends verschlimmert.

Alumina
Alumina wird oft für Personen empfohlen, deren trockene Augen Symptome bei trockenem Wetter oder in beheizten Räumen verschlechtern. Es kann auch nützlich sein, wenn die Trockenheit durch anhaltende Belastung der Augen, wie z.B. langes Lesen, verursacht wird.

 

Häufige Fragen / FAQ´s

Frage 1: Was sind die häufigsten Symptome von trockenen Augen?
Antwort: Die Symptome von trockenen Augen können variieren, aber häufig sind ein Gefühl von Trockenheit, Brennen, Jucken oder Fremdkörpergefühl im Auge, vermehrter Tränenfluss, Rötungen, Überempfindlichkeit gegenüber Licht und gelegentlich verschwommenes Sehen.
Beantwortet durch das Experten-Team von pharmaphant.de - apotheke, so individuell wie ich.

Frage 2: Was sind die Hauptursachen für trockene Augen?
Antwort: Trockene Augen können durch eine Vielzahl von Faktoren verursacht werden, darunter Alter, bestimmte Medikamente, Krankheiten wie das Sjögren-Syndrom oder Rheuma, Hormonveränderungen, Umweltbedingungen und lange Bildschirmarbeit.
Beantwortet durch das Experten-Team von pharmaphant.de - apotheke, so individuell wie ich.

Frage 3: Welche Behandlungen sind für trockene Augen verfügbar?
Antwort: Die Behandlung von trockenen Augen kann von einfachen Maßnahmen wie künstlichen Tränen und warmen Kompressen bis hin zu entzündungshemmenden Medikamenten und in einigen Fällen chirurgischen Eingriffen reichen. Die spezifische Behandlung hängt von der Ursache und dem Schweregrad Ihrer Symptome ab.
Beantwortet durch das Experten-Team von pharmaphant.de - apotheke, so individuell wie ich.

Frage 4: Gibt es Hausmittel, die bei trockenen Augen helfen können?
Antwort: Ja, es gibt verschiedene Hausmittel, die helfen können, die Symptome von trockenen Augen zu lindern. Dazu gehören die regelmäßige Anwendung von warmen Kompressen, ausreichende Flüssigkeitszufuhr, regelmäßige Bildschirmpausen und die Verwendung eines Luftbefeuchters in trockenen Umgebungen.
Beantwortet durch das Experten-Team von pharmaphant.de - apotheke, so individuell wie ich.

Frage 5: Kann meine Ernährung meine trockenen Augen beeinflussen?
Antwort: Ja, Ihre Ernährung kann einen Einfluss auf die Gesundheit Ihrer Augen haben. Eine Ernährung, die reich an Omega-3-Fettsäuren ist, kann dazu beitragen, die Symptome von trockenen Augen zu lindern.
Beantwortet durch das Experten-Team von pharmaphant.de - apotheke, so individuell wie ich.

Unsere Empfehlungen bei Trockenen Augen
BLUPAN protect isotone Augensalbe
-17% 5
1-2 Werktage

BLUPAN protect isotone Augensalbe

  • Feuchtigkeitsspendend für trockene Augen
  • Stabilisiert den Tränenfilm
  • Ohne Konservierungsstoffe
```
von PHARMA STULLN GmbH
5 g
PZN 17569193
8,65 € 3
UVP¹ 10,45 €
1.730,00 € | 1 kg 3
Details & Pflichtangaben
OCUTEARS Hydro+ Augentropfen Einzeldosispipetten
-20% 5
1-2 Werktage

OCUTEARS Hydro+ Augentropfen Einzeldosispipetten

  • Keine Konservierungsmittel enthalten
  • Praktische Einzeldosispipetten
  • Erhöhter Tragekomfort für Kontaktlinsen
von Santen GmbH
15X0.35 ml
PZN 17209572
15,10 € 3
UVP¹ 18,95 €
2.876,19 € | 1 l 3
Details & Pflichtangaben
1-2 Werktage

BEPANTHEN Augentropfen

  • Lindert trockene und gereizte Augen
  • Ohne Konservierungsstoffe
  • Verträglich mit Kontaktlinsen
von Bayer Vital GmbH
2X10 ml
PZN 15410063
22,25 € 3
1.112,50 € | 1 l 3
Details & Pflichtangaben
GSE Eye Drops Click
-14% 5
1-2 Werktage

GSE Eye Drops Click

  • Einfache Anwendung
  • Schnelle Linderung
  • Konservierungsmittelfrei
von Prodeco Pharma Deutschland GmbH
10 St
PZN 12557972
12,80 € 3
UVP¹ 14,90 €
1,28 € | 1 St 3
Details & Pflichtangaben
HYLO DUAL intense Augentropfen
-16% 5
1-2 Werktage

HYLO DUAL intense Augentropfen

  • Lindert trockene Augen
  • Stärkt Tränenfilm
  • Ohne Konservierungsstoffe
von URSAPHARM Arzneimittel GmbH
2X10 ml
PZN 17845084
29,70 € 3
UVP¹ 35,45 €
1.485,00 € | 1 l 3
Details & Pflichtangaben
TEARS Again Fresh Augenspray
-18% 5
1-2 Werktage

TEARS Again Fresh Augenspray

  • Verbessert Tränenfilm-Stabilität
  • Schnelle Linderung trockener Augen
  • Kontaktlinsenverträglich
von OPTIMA Pharmazeutische GmbH
1X10 ml
PZN 17518847
11,95 € 3
UVP¹ 14,72 €
1.195,00 € | 1 l 3
Details & Pflichtangaben
ARTELAC Complete MDO Augentropfen
-20% 5
1-2 Werktage

ARTELAC Complete MDO Augentropfen

  • Lindert trockene und gereizte Augen.
  • Lang anhaltende Linderung der Beschwerden.
  • Frei von Konservierungsstoffen und Phosphaten.
von Dr. Gerhard Mann Chem.-pharm.Fabrik GmbH
2X10 ml
PZN 12436062
25,35 € 3
UVP¹ 31,95 €
1.267,50 € | 1 l 3
Details & Pflichtangaben
CATIONORM MD sine Augentropfen
-19% 5
1-2 Werktage

CATIONORM MD sine Augentropfen

  • Lindert Trockenheitsgefühl
  • Unterstützt Tränenfilmregeneration
  • Konservierungsmittelfrei
von Santen GmbH
10 ml
PZN 09617765
12,80 € 3
UVP¹ 15,99 €
1.280,00 € | 1 l 3
Details & Pflichtangaben
HYLO-VISION HD Augentropfen
-15% 5
1-2 Werktage

HYLO-VISION HD Augentropfen

  • Feuchtigkeitsspendend für trockene Augen
  • Lang anhaltende Wirkung
  • Verträglich für Kontaktlinsenträger
von OmniVision GmbH
2X15 ml
PZN 04411148
12,25 € 3
UVP¹ 14,50 €
408,33 € | 1 l 3
Details & Pflichtangaben
PAN-VISION Augentropfen
-25% 5
1-2 Werktage

PAN-VISION Augentropfen

  • Lindert Augenreizungen effektiv
  • Feuchtigkeitsspendend für trockene Augen
  • Schnelle Wirkung bei Anwendung
von OmniVision GmbH
3X10 ml
PZN 03821890
7,30 € 3
UVP¹ 9,80 €
243,33 € | 1 l 3
Details & Pflichtangaben
SICCAPROTECT Augentropfen
-32% 5
1-2 Werktage

SICCAPROTECT Augentropfen

  • Feuchtigkeitsspendend für trockene Augen
  • Schutz vor Umwelteinflüssen
  • Verbessert Tränenfilmstabilität
von URSAPHARM Arzneimittel GmbH
10 ml | Augentropfen
PZN 03005570
2,80 € 3
AVP² 4,13 €
280,00 € | 1 l 3
Details & Pflichtangaben
HYLO-CARE Augentropfen
-15% 5
1-2 Werktage

HYLO-CARE Augentropfen

  • Feuchtigkeitsspendend für trockene Augen
  • Enthält heilendes Hyaluronat
  • Unterstützt Regeneration der Augenoberfläche
von URSAPHARM Arzneimittel GmbH
2X10 ml
PZN 01632995
25,60 € 3
UVP¹ 30,45 €
1.280,00 € | 1 l 3
Details & Pflichtangaben

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zum Warenkorb Warenkorb bearbeiten
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zur Versandkostenfreigrenze fehlen
0,00€
Zurück