Domperidon

Prokinetika

Domperidon: Ein effektives Antiemetikum

Domperidon ist ein Arzneistoff, der vorrangig für seine antiemetischen Eigenschaften bekannt ist. Es wird häufig zur Linderung von Übelkeit und Erbrechen verschiedener Ursachen eingesetzt. In diesem Text werden wir die verschiedenen Aspekte von Domperidon ausführlich erörtern, um sowohl Fachpersonen als auch Laien ein umfassendes Verständnis zu ermöglichen.

Indikationen: Wann wird Domperidon eingesetzt?

Domperidon ist ein Medikament, das zur Behandlung mehrerer Beschwerden verschrieben wird. Zu den Hauptindikationen gehören:

  • Übelkeit und Erbrechen unterschiedlicher Genese, einschließlich Nebenwirkungen von Medikamenten, wie z.B. bei der Behandlung mit Dopaminagonisten.
  • Gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD), bei der es zu einem Rückfluss von Mageninhalt in die Speiseröhre kommt.
  • Funktionelle Dyspepsie, eine chronische Störung des oberen Verdauungstraktes, die zu Symptomen wie Völlegefühl, Blähungen und Schmerzen im Oberbauch führen kann.
  • Verzögerte Magenentleerung (Gastroparese), die zu Symptomen wie Völlegefühl, Blähungen, Übelkeit und Erbrechen führen kann.

Es ist wichtig, dass die Anwendung von Domperidon auf Empfehlung und unter Aufsicht von Ärzt*innen oder Apotheker*innen erfolgt, um eine korrekte Diagnose und Dosierung sicherzustellen.

Wirkmechanismus: Wie funktioniert Domperidon?

Domperidon ist ein peripher wirkender Dopamin-D2-Rezeptor-Antagonist. Es wirkt hauptsächlich an den D2-Rezeptoren im Magen-Darm-Trakt und in der Chemorezeptor-Triggerzone (CTZ) des Gehirns, die außerhalb der Blut-Hirn-Schranke liegt. Durch die Blockade dieser Rezeptoren verhindert Domperidon die Wirkung von Dopamin, welches sonst Übelkeit und Erbrechen fördern würde. Dies führt zu einer erhöhten Magenmotilität und beschleunigten Magenentleerung, ohne dabei die Sekretion von Magensäure zu beeinflussen.

Pharmakokinetik: Absorption und Metabolismus von Domperidon

Domperidon wird nach oraler Einnahme schnell aus dem Gastrointestinaltrakt absorbiert. Die Bioverfügbarkeit ist jedoch aufgrund des ausgeprägten First-Pass-Metabolismus in der Leber relativ gering. Die maximale Plasmakonzentration wird etwa 30 bis 60 Minuten nach Einnahme erreicht. Domperidon wird hauptsächlich über den Stuhl ausgeschieden, und nur ein geringer Anteil wird über den Urin eliminiert. Die Halbwertszeit von Domperidon beträgt ungefähr 7 Stunden.

Dosierung und Verabreichung

Die Dosierung von Domperidon muss individuell angepasst werden und hängt von der zu behandelnden Erkrankung sowie vom Alter und der Nierenfunktion des Patienten oder der Patientin ab. Üblicherweise wird Domperidon in Tablettenform vor den Mahlzeiten eingenommen, da Nahrung die Aufnahme des Wirkstoffs vermindern kann. Es ist wichtig, die Anweisungen der Ärzt*innen oder Apotheker*innen genau zu befolgen und die empfohlene Dosis nicht zu überschreiten.

Mögliche Nebenwirkungen und Kontraindikationen

Wie alle Medikamente kann auch Domperidon Nebenwirkungen haben. Zu den häufigsten gehören Kopfschmerzen, Mundtrockenheit und gastrointestinale Beschwerden wie Bauchkrämpfe und Durchfall. Seltener können ernsthafte Nebenwirkungen wie Herzrhythmusstörungen oder allergische Reaktionen auftreten. Domperidon sollte bei Patient*innen mit bekannter Verlängerung des QT-Intervalls oder bei gleichzeitiger Anwendung von Medikamenten, die das QT-Intervall verlängern können, mit Vorsicht angewendet werden. Es ist kontraindiziert bei Patient*innen mit einer Prolaktin-sezernierenden Hypophysentumor (Prolaktinom) und bei bekannter Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff.

Interaktionen mit anderen Medikamenten

Domperidon kann Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten eingehen, insbesondere mit solchen, die das QT-Intervall beeinflussen oder die über das Cytochrom P450-Enzymsystem metabolisiert werden. Dazu gehören bestimmte Antidepressiva, Antipsychotika, Antibiotika und Antiarrhythmika. Es ist wichtig, dass Patient*innen ihre Ärzt*innen oder Apotheker*innen über alle Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel informieren, die sie einnehmen, um mögliche Wechselwirkungen zu vermeiden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Die Sicherheit von Domperidon während der Schwangerschaft und Stillzeit ist nicht vollständig geklärt. Es sollte nur angewendet werden, wenn der Nutzen das potenzielle Risiko für den Fötus oder das gestillte Kind überwiegt. Schwangere oder stillende Frauen sollten vor der Einnahme von Domperidon eine Beratung durch eine Ärzt*in oder Apotheker*in in Anspruch nehmen.

Wichtige Hinweise für Patient*innen

Bevor Sie mit der Einnahme von Domperidon beginnen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie alle Anweisungen und Warnhinweise verstanden haben. Sprechen Sie mit Ihrer*m Ärzt*in oder Apotheker*in, wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen. Es ist wichtig, dass Sie Domperidon genau wie verschrieben einnehmen und bei auftretenden Nebenwirkungen oder Unverträglichkeiten umgehend medizinischen Rat einholen.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zum Warenkorb Warenkorb bearbeiten
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zur Versandkostenfreigrenze fehlen
0,00€
Zurück