Blase, Niere und Prostata

Blase, Niere und Prostata

Blase, Niere und Prostata – Zentrale Akteure Deiner Gesundheit

Die Gesundheit des Urogenitalsystems, zu dem die Blase, die Nieren und bei Männern die Prostata gehören, spielt eine zentrale Rolle für das allgemeine Wohlbefinden. Störungen in einem dieser Organe können weitreichende Auswirkungen haben und die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen. In diesem Artikel beleuchten wir die Funktionen von Blase, Niere und Prostata, gehen auf häufige Erkrankungen ein und zeigen auf, wie eine Apotheke mit passenden Produkten und Beratung zur Gesunderhaltung dieser wichtigen Organe beitragen kann.

Die Blase: Speicherort und Ausscheidungsorgan

Die Blase ist ein muskulöses Hohlorgan, das primär als Speicher für Urin dient. Ihr Fassungsvermögen liegt bei Erwachsenen bei etwa 400 bis 600 ml. Die gesunde Blase gibt uns Kontrolle und ermöglicht eine zeitlich flexible Urinentleerung. Ein sensibles Zusammenspiel von Nerven und Muskeln sorgt dafür, dass der Harndrang wahrgenommen wird und die Blase sich zur richtigen Zeit entleeren kann.

Häufige Blasenerkrankungen:

  • Harnwegsinfektionen: Diese treten auf, wenn Bakterien in die Blase gelangen und eine Entzündung verursachen.
  • Blasensteine: Ähnlich wie Nierensteine können sich auch in der Blase Steinablagerungen bilden.
  • Blasenschwäche: Sie kann durch verschiedene Faktoren wie Alter, Geburten oder Operationen beeinflusst werden.

Prävention und Pflege:

Eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme ist essentiell, um die Blase gesund zu halten. Spezielle Tees und Nahrungsergänzungsmittel, die in Apotheken erhältlich sind, können helfen, die Harnwege zu spülen und das Risiko von Infektionen zu minimieren.

Die Niere: Filteranlage des Körpers

Die Nieren sind zwei bohnenförmige Organe, die eine entscheidende Rolle bei der Blutreinigung und dem Flüssigkeitshaushalt spielen. Sie filtern täglich etwa 180 Liter Blut und entfernen Abfallstoffe, die dann als Urin ausgeschieden werden. Zudem regulieren die Nieren den Blutdruck, den Säure-Base-Haushalt und sind beteiligt an der Produktion von Hormonen, die unter anderem die Blutbildung anregen.

Häufige Nierenerkrankungen:

  • Chronische Niereninsuffizienz: Eine langfristige Abnahme der Nierenfunktion, die verschiedene Ursachen haben kann.
  • Nierensteine: Kristallablagerungen, die Schmerzen und Blockaden verursachen können.
  • Nierenentzündungen: Können durch Autoimmunreaktionen oder Infektionen entstehen.

Prävention und Pflege:

Eine nierengesunde Ernährung mit wenig Salz und Protein sowie eine kontrollierte Einnahme von Medikamenten, die die Nieren belasten können, sind wichtig. Nahrungsergänzungsmittel und spezielle Nieren-Tees können unterstützend wirken und sind in unseren pharmaphant Apotheken verfügbar.

Die Prostata: Ein Organ mit Bedeutung für die männliche Gesundheit

Die Prostata ist eine drüsige Struktur, die den oberen Teil der Harnröhre bei Männern umgibt. Sie produziert ein Sekret, das Teil des Spermas ist. Mit zunehmendem Alter kann die Prostata an Größe zunehmen, was zu Beschwerden beim Wasserlassen führen kann.

Häufige Prostataerkrankungen:

  • Benigne Prostatahyperplasie (BPH): Eine gutartige Vergrößerung der Prostata.
  • Prostatitis: Eine Entzündung der Prostata, oft durch bakterielle Infektionen verursacht.
  • Prostatakrebs: Eine ernsthafte Erkrankung, die frühzeitig erkannt besser behandelbar ist.

Prävention und Pflege:

Zur Vorbeugung von Prostatabeschwerden ist eine gesunde Lebensführung mit ausgewogener Ernährung und regelmäßiger Bewegung ratsam. pharmaphant Apotheken führen zudem verschiedene Präparate zur Unterstützung der Prostatafunktion.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zum Warenkorb Warenkorb bearbeiten
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zur Versandkostenfreigrenze fehlen
0,00€
Zurück