Elektrolytlösungen

Elektrolytlösungen

Die Bedeutung von Elektrolytlösungen in der medizinischen Versorgung

Grundlagen der Elektrolytlösungen

Elektrolytlösungen sind wässrige Lösungen, die Elektrolyte enthalten – das sind Mineralien, die elektrischen Strom leiten können, wenn sie in Wasser gelöst sind. Zu den wichtigsten Elektrolyten gehören Natrium, Kalium, Chlorid, Calcium und Magnesium. Diese Substanzen spielen eine zentrale Rolle in zahlreichen physiologischen Prozessen, einschließlich der Aufrechterhaltung des Wasserhaushalts, der Regulierung des Säure-Basen-Gleichgewichts und der Übertragung von Nervensignalen.

Im menschlichen Körper sind Elektrolyte in verschiedenen Konzentrationen sowohl innerhalb der Zellen (intrazellulär) als auch außerhalb der Zellen (extrazellulär) vorhanden. Ein Ungleichgewicht dieser Elektrolyte kann zu einer Vielzahl von Symptomen und Erkrankungen führen. Ärzt*innen und Apotheker*innen sind daher darauf spezialisiert, solche Ungleichgewichte zu erkennen und zu behandeln.

Anwendungsgebiete von Elektrolytlösungen

Elektrolytlösungen werden in verschiedenen medizinischen Situationen eingesetzt, um Elektrolytungleichgewichte zu korrigieren oder vorzubeugen. Zu den häufigsten Anwendungsgebieten zählen:

  • Dehydratation (Austrocknung), oft verursacht durch starkes Schwitzen, Durchfall oder Erbrechen
  • Akute und chronische Nierenkrankheiten
  • Störungen des Säure-Basen-Haushalts wie Azidose oder Alkalose
  • Herzkrankheiten, bei denen das Elektrolytgleichgewicht das Herz-Kreislauf-System beeinflussen kann
  • Postoperative Versorgung, um den durch Operationen bedingten Flüssigkeits- und Elektrolytverlust auszugleichen
  • Behandlung von Medikamentenüberdosierungen oder Vergiftungen, bei denen Elektrolyte zur Beschleunigung der Ausscheidung von Toxinen beitragen können

Typen von Elektrolytlösungen

Es gibt verschiedene Typen von Elektrolytlösungen, die je nach Bedarf eingesetzt werden:

  • Isotonische Lösungen wie 0,9%ige Natriumchloridlösung (Kochsalzlösung), die den gleichen Salzgehalt wie das Blut aufweisen und häufig zur Flüssigkeitszufuhr verwendet werden.
  • Hypotonische Lösungen, die weniger Salz als das Blut enthalten und zur Behandlung von Zellen eingesetzt werden, die dehydriert sind.
  • Hypertonische Lösungen, die mehr Salz als das Blut enthalten und zur Reduktion von Hirnschwellungen oder zur schnellen Korrektur von Elektrolytungleichgewichten genutzt werden können.
  • Spezialisierte Elektrolytlösungen, die spezifische Kombinationen von Elektrolyten enthalten, um bestimmte Bedingungen zu behandeln, wie z.B. Kaliumreiche Lösungen bei Hypokaliämie.

Verabreichung und Überwachung

Die Verabreichung von Elektrolytlösungen kann oral, über intravenöse Infusionen oder mittels spezieller Ernährungssonden erfolgen. Die Wahl der Verabreichungsform hängt von der Schwere des Elektrolytungleichgewichts, der zugrunde liegenden Ursache und dem allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten ab.

Bei der intravenösen Verabreichung ist es besonders wichtig, die Elektrolytwerte und den Flüssigkeitshaushalt des Patienten genau zu überwachen, um eine Über- oder Unterdosierung zu vermeiden. Ärzt*innen und Apotheker*innen spielen eine entscheidende Rolle bei der Dosierung und Überwachung der Therapie, um sicherzustellen, dass die Behandlung effektiv und sicher ist.

Mögliche Nebenwirkungen und Risiken

Obwohl Elektrolytlösungen im Allgemeinen sicher sind, können sie bei unsachgemäßer Anwendung zu Nebenwirkungen führen. Zu den Risiken gehören:

  • Elektrolytungleichgewichte durch Über- oder Unterdosierung
  • Flüssigkeitsüberladung, insbesondere bei Patienten mit eingeschränkter Herz- oder Nierenfunktion
  • Phlebitis (Entzündung einer Vene) bei intravenöser Verabreichung
  • Metabolische Komplikationen wie Hyperglykämie, wenn die Lösungen Glukose enthalten

Es ist daher unerlässlich, dass Patienten, die Elektrolytlösungen erhalten, engmaschig von medizinischem Fachpersonal überwacht werden. Bei Anzeichen von Nebenwirkungen oder Komplikationen sollten sofort Ärzt*innen oder Apotheker*innen konsultiert werden.

Wichtige Hinweise für Patienten

Patienten sollten sich bewusst sein, dass die Selbstmedikation mit Elektrolytlösungen ohne fachliche Beratung Risiken birgt. Es ist wichtig, dass sie bei Anzeichen von Dehydratation oder Elektrolytstörungen medizinische Hilfe suchen. Zudem sollten sie bei der Einnahme von Elektrolytlösungen die Anweisungen ihrer Ärzt*innen oder Apotheker*innen genau befolgen und regelmäßige Kontrollen zur Überprüfung ihres Elektrolyt- und Flüssigkeitshaushalts wahrnehmen.

Elektrolytlösungen sind ein wesentlicher Bestandteil der medizinischen Versorgung und können bei korrekter Anwendung und Überwachung effektiv zur Behandlung von Elektrolytstörungen und zur Förderung der Patientengesundheit beitragen.

SELENASE 50 Mikrogramm Injektionslösung
-15% 5
1-2 Werktage

SELENASE 50 Mikrogramm Injektionslösung

von biosyn Arzneimittel GmbH
50X1 ml | Ampullen
PZN 13335771
132,30 € 3
AVP² 156,33 €
2.646,00 € | 1 l 3
Details & Pflichtangaben

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zum Warenkorb Warenkorb bearbeiten
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zur Versandkostenfreigrenze fehlen
0,00€
Zurück