Oxidierte Zellulose

Lokale Haemostatika

Oxidierte Zellulose: Ein multifunktionaler Biomaterial-Wirkstoff

Oxidierte Zellulose ist ein modifiziertes Polysaccharid, das durch die gezielte chemische Behandlung von natürlicher Zellulose gewonnen wird. Diese Modifikation verleiht der Zellulose neue Eigenschaften, die sie für verschiedene medizinische Anwendungen besonders wertvoll machen. In der Medizin wird oxidierte Zellulose vor allem wegen ihrer hämostatischen (blutstillenden) Eigenschaften und ihrer biokompatiblen und biodegradierbaren Natur geschätzt. Sie wird in Form von Pudern, Vliesen, Schwämmen oder anderen Applikationsformen angeboten und findet in verschiedenen medizinischen Bereichen Anwendung.

Anwendungsgebiete von oxidierte Zellulose

Oxidierte Zellulose wird hauptsächlich in der Chirurgie eingesetzt, um Blutungen zu kontrollieren. Sie ist besonders nützlich bei Blutungen, die schwer zu stillen sind, wie sie beispielsweise bei Leber- und Milzverletzungen auftreten können. Darüber hinaus wird sie in der Zahnmedizin zur Blutstillung nach Zahnextraktionen oder anderen oralchirurgischen Eingriffen verwendet. Auch in der Gynäkologie findet oxidierte Zellulose Anwendung, um Blutungen nach operativen Eingriffen zu minimieren. In der Apotheke kann oxidierte Zellulose als rezeptfreies Produkt für die Erste Hilfe bei kleineren Wunden erhältlich sein.

Wirkmechanismus von oxidierte Zellulose

Die blutstillende Wirkung von oxidierte Zellulose beruht auf ihrer Fähigkeit, eine lokale Reduktion des pH-Wertes zu bewirken, wenn sie mit Blut in Kontakt kommt. Dies führt zur Denaturierung von Blutproteinen, die wiederum eine Matrix bilden, die die Blutgerinnung unterstützt. Zusätzlich fördert oxidierte Zellulose die Aggregation von Thrombozyten, was ebenfalls zur Blutstillung beiträgt. Die oxidierte Zellulose wird nach ihrer Anwendung vom Körper abgebaut und resorbiert, was sie zu einem sicheren und effektiven Mittel für die temporäre Blutstillung macht.

Sicherheit und Verträglichkeit

Oxidierte Zellulose ist biokompatibel, was bedeutet, dass sie gut vom menschlichen Körper vertragen wird und keine unerwünschten Immunreaktionen hervorruft. Ihre biodegradierbaren Eigenschaften sorgen dafür, dass sie nach Erfüllung ihrer Funktion vom Körper abgebaut und ohne Notwendigkeit einer weiteren Intervention ausgeschieden wird. Dies reduziert das Risiko von Infektionen und fördert den Heilungsprozess. Ärztinnen und Ärzte sowie Apothekerinnen und Apotheker können Patientinnen und Patienten zu den spezifischen Sicherheitsaspekten von oxidierte Zellulose beraten und sicherstellen, dass sie für den individuellen Einsatz geeignet ist.

Handhabung und Anwendung

Die Anwendung von oxidierte Zellulose ist relativ einfach und kann direkt auf die blutende Stelle aufgetragen werden. Es ist wichtig, dass die Anwendung gemäß den Anweisungen des Herstellers und der medizinischen Fachkräfte erfolgt. In der Regel wird das Material auf die Wunde gelegt und leicht angedrückt, um die Blutstillung zu fördern. Bei größeren chirurgischen Eingriffen wird die Anwendung von oxidierte Zellulose von medizinischem Fachpersonal durchgeführt. Patientinnen und Patienten sollten sich bei Fragen zur Anwendung an ihre Ärztinnen und Ärzte oder an das pharmazeutische Fachpersonal in der Apotheke wenden.

Umgang mit Nebenwirkungen

Obwohl oxidierte Zellulose allgemein als sicher gilt, können in seltenen Fällen Nebenwirkungen auftreten. Dazu gehören lokale Reaktionen wie Rötungen, Schwellungen oder Schmerzen an der Applikationsstelle. Bei Anzeichen von allergischen Reaktionen oder anderen unerwarteten Nebenwirkungen sollte umgehend medizinische Hilfe in Anspruch genommen werden. Ärztinnen und Ärzte sowie Apothekerinnen und Apotheker können wichtige Informationen über mögliche Nebenwirkungen und deren Management bereitstellen.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zum Warenkorb Warenkorb bearbeiten
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zur Versandkostenfreigrenze fehlen
0,00€
Zurück