Picotamid

Thrombozytenaggregationshemmer - exkl Heparin

Verständnis und Anwendung von Picotamid

Was ist Picotamid und wie wirkt es?

Picotamid ist ein pharmazeutischer Wirkstoff, der in der Medizin zur Behandlung von bestimmten Herz-Kreislauf-Erkrankungen eingesetzt wird. Es gehört zur Klasse der Thromboxan-A2-Rezeptor-Antagonisten. Thromboxan A2 ist ein Stoff, der im Körper eine Rolle bei der Blutgerinnung und bei Entzündungsprozessen spielt. Es fördert die Zusammenballung von Blutplättchen (Thrombozytenaggregation) und verengt die Blutgefäße, was zu einer erhöhten Gefahr von Blutgerinnseln (Thrombosen) führen kann.

Indem Picotamid die Wirkung von Thromboxan A2 blockiert, kann es die Blutplättchenaggregation hemmen und die Blutgefäße erweitern. Dies trägt dazu bei, das Risiko von thrombotischen Ereignissen, wie Herzinfarkten oder Schlaganfällen, zu reduzieren. Es wird daher vor allem bei Patient*innen eingesetzt, die ein erhöhtes Risiko für solche Ereignisse aufweisen.

Indikationen: Wann wird Picotamid eingesetzt?

Picotamid wird vor allem in der Sekundärprävention von kardiovaskulären Ereignissen verwendet. Das bedeutet, es wird eingesetzt, um das Risiko eines erneuten Herzinfarkts oder Schlaganfalls bei Patient*innen zu verringern, die bereits ein solches Ereignis erlitten haben. Es kann auch bei peripherer arterieller Verschlusskrankheit (PAVK) verwendet werden, um die Durchblutung zu verbessern und Symptome wie Schmerzen beim Gehen (Claudicatio intermittens) zu lindern.

Pharmakokinetik: Aufnahme und Verstoffwechselung von Picotamid

Nach der oralen Einnahme wird Picotamid über den Gastrointestinaltrakt aufgenommen. Die Bioverfügbarkeit, also der Anteil des Wirkstoffs, der unverändert im systemischen Kreislauf ankommt, kann durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden. Picotamid wird in der Leber verstoffwechselt und die Metaboliten werden überwiegend über die Nieren ausgeschieden. Die Halbwertszeit gibt an, wie lange es dauert, bis die Konzentration des Wirkstoffs im Blutplasma um die Hälfte abgenommen hat. Diese pharmakokinetischen Eigenschaften sind wichtig, um die Dosierung und die Einnahmehäufigkeit von Picotamid zu bestimmen.

Dosierung und Einnahmeempfehlungen

Die Dosierung von Picotamid muss individuell auf den Patienten bzw. die Patientin abgestimmt werden, wobei Faktoren wie das Alter, das Gewicht, die Nierenfunktion und mögliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten berücksichtigt werden müssen. Ärzt*innen und Apotheker*innen können hier eine genaue Dosierungsempfehlung geben und auf die richtige Einnahme achten, um die Wirksamkeit zu maximieren und Nebenwirkungen zu minimieren.

Mögliche Nebenwirkungen und Kontraindikationen

Wie bei allen Medikamenten kann auch die Einnahme von Picotamid Nebenwirkungen verursachen. Zu den häufigsten gehören Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen und Schwindel. Schwerwiegendere Nebenwirkungen sind selten, aber möglich und können Blutungen, allergische Reaktionen oder Leberfunktionsstörungen umfassen. Patient*innen sollten bei Auftreten von ungewöhnlichen Symptomen umgehend ihren Arzt oder ihre Ärztin bzw. Apotheker*in konsultieren.

Kontraindikationen sind Umstände, unter denen Picotamid nicht eingenommen werden sollte. Dazu zählen beispielsweise eine bekannte Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff, schwere Leber- oder Nierenfunktionsstörungen oder bestimmte Blutgerinnungsstörungen. Vor der Verschreibung von Picotamid wird eine sorgfältige Anamnese und Untersuchung durchgeführt, um solche Kontraindikationen auszuschließen.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Picotamid kann Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten eingehen, die die Wirkung entweder verstärken oder abschwächen können. Besondere Vorsicht ist geboten bei der gleichzeitigen Einnahme von anderen blutgerinnungshemmenden Medikamenten, nichtsteroidalen Antirheumatika (NSAR) oder bestimmten Antidepressiva. Patient*innen sollten daher immer alle Medikamente, die sie einnehmen, mit ihrem Arzt oder ihrer Ärztin bzw. Apotheker*in besprechen, um mögliche Wechselwirkungen zu überprüfen.

Überwachung und Kontrolle während der Behandlung mit Picotamid

Während der Behandlung mit Picotamid ist eine regelmäßige Überwachung durch medizinisches Fachpersonal erforderlich. Dazu gehören Blutuntersuchungen, um die Blutgerinnung zu überwachen und die Leber- und Nierenfunktion zu kontrollieren. Patient*innen sollten regelmäßige Termine bei ihrem Arzt oder ihrer Ärztin wahrnehmen, um den Therapieverlauf zu überprüfen und gegebenenfalls die Behandlung anzupassen.

Wichtige Hinweise für Patient*innen

Patient*innen sollten sich bewusst sein, dass die Einnahme von Picotamid eine langfristige Verpflichtung darstellen kann und eine enge Zusammenarbeit mit dem behandelnden medizinischen Fachpersonal erfordert. Es ist wichtig, dass sie alle Anweisungen bezüglich Dosierung und Einnahme genau befolgen und keine Dosen auslassen oder eigenmächtig die Behandlung abbrechen. Bei Fragen oder Unsicherheiten sollten sie sich an ihren Arzt oder ihre Ärztin bzw. Apotheker*in wenden.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zum Warenkorb Warenkorb bearbeiten
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zur Versandkostenfreigrenze fehlen
0,00€
Zurück