Heparine oder Heparinoide zur topischen Anwendung

Antivarikosa

Topische Anwendung von Heparinen und Heparinoiden

Heparine und Heparinoide sind Substanzen, die in der Medizin vor allem für ihre antikoagulierenden (blutgerinnungshemmenden) Eigenschaften bekannt sind. Bei der topischen Anwendung werden diese Wirkstoffe direkt auf die Haut aufgetragen, um lokale Effekte zu erzielen. Diese Form der Anwendung kann für Patientinnen und Patienten von Interesse sein, die an bestimmten Beschwerden leiden und eine nicht-invasive Behandlungsmethode bevorzugen.

Indikationen: Wann werden topische Heparine und Heparinoide eingesetzt?

Die topische Anwendung von Heparinen und Heparinoiden kann bei einer Reihe von Beschwerden hilfreich sein. Zu den häufigsten Indikationen zählen:

  • Thrombophlebitis (Entzündung von oberflächlichen Venen)
  • Prellungen und Blutergüsse (Hämatome)
  • Schwellungen und Entzündungen nach Verletzungen oder Operationen
  • Varikosis (Krampfadern) und damit verbundene Symptome
  • Sportverletzungen wie Zerrungen und Verstauchungen

Wirkmechanismus: Wie funktionieren Heparine und Heparinoide?

Heparine und Heparinoide entfalten ihre Wirkung durch die Hemmung bestimmter Faktoren im Blutgerinnungssystem. Sie binden an Antithrombin III, wodurch die Inaktivierung von Thrombin und anderen Gerinnungsfaktoren beschleunigt wird. Dies führt zu einer verminderten Blutgerinnungsfähigkeit und kann die Auflösung von Blutgerinnseln unterstützen sowie deren Neubildung verhindern. Bei topischer Anwendung dringen die Wirkstoffe in die Haut ein und wirken vorwiegend lokal, ohne signifikante systemische Effekte zu verursachen.

Applikation und Dosierung: Anwendungshinweise für Patienten

Die Anwendung von topischen Heparinen und Heparinoiden sollte gemäß den Anweisungen der Ärztinnen und Ärzte oder Apothekerinnen und Apotheker erfolgen. In der Regel wird das Präparat in Form von Gelen oder Salben zwei- bis dreimal täglich auf die betroffene Stelle aufgetragen und leicht einmassiert. Es ist wichtig, die empfohlene Dosierung nicht zu überschreiten und das Produkt nicht auf offene Wunden oder Schleimhäute aufzutragen.

Mögliche Nebenwirkungen und Kontraindikationen

Obwohl topische Heparine und Heparinoide meist gut verträglich sind, können in seltenen Fällen lokale Hautreaktionen wie Rötungen, Juckreiz oder Ausschlag auftreten. Bei Überempfindlichkeit gegenüber den Wirkstoffen oder Hilfsstoffen sollte von einer Anwendung abgesehen werden. Patientinnen und Patienten mit bestimmten Erkrankungen oder unter antikoagulativer Medikation sollten vor der Anwendung Rücksprache mit medizinischem Fachpersonal halten.

Interaktionen mit anderen Medikamenten

Bei topischer Anwendung ist das Risiko von Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten gering. Dennoch ist es ratsam, Ärztinnen und Ärzte oder Apothekerinnen und Apotheker über alle eingenommenen Medikamente zu informieren, um mögliche Interaktionen auszuschließen.

Wichtige Hinweise für die Lagerung und Haltbarkeit

Topische Heparin- und Heparinoid-Präparate sollten bei Raumtemperatur gelagert und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Nach dem Öffnen ist auf das Verfallsdatum zu achten, da die Wirksamkeit der Wirkstoffe mit der Zeit nachlassen kann. Es ist wichtig, das Produkt außerhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren.

Beratung und Betreuung durch Fachpersonal

Bei Fragen zur Anwendung, möglichen Nebenwirkungen oder zur Auswahl des geeigneten Präparats stehen Ärztinnen und Ärzte sowie Apothekerinnen und Apotheker als kompetente Ansprechpartnerinnen und -partner zur Verfügung. Sie können individuelle Empfehlungen geben und bei der sicheren Anwendung der topischen Heparine und Heparinoide unterstützen.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zum Warenkorb Warenkorb bearbeiten
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zur Versandkostenfreigrenze fehlen
0,00€
Zurück