Nicorandil

Andere bei Herzerkrankungen eingesetzte Vasodilatatoren

Nicorandil: Ein Vasodilatator zur Behandlung von Angina Pectoris

Nicorandil ist ein pharmakologischer Wirkstoff, der primär in der Behandlung von Angina Pectoris, einer Form von Brustschmerz, der durch eine verminderte Blutversorgung des Herzmuskels entsteht, eingesetzt wird. Es gehört zur Klasse der Kaliumkanal-Aktivatoren und wirkt zusätzlich als Nitrat. Diese Kombination macht Nicorandil zu einem einzigartigen Medikament, das sowohl venöse als auch arterielle Gefäße erweitert und somit die Herzarbeit erleichtert und den Sauerstoffbedarf des Herzmuskels reduziert.

Pharmakologische Eigenschaften von Nicorandil

Nicorandil aktiviert selektiv die ATP-abhängigen Kaliumkanäle in der glatten Muskulatur der Gefäßwände. Diese Aktivierung führt zu einer Hyperpolarisation der Zellmembran, was die Relaxation der glatten Muskulatur und damit eine Vasodilatation zur Folge hat. Zusätzlich setzt Nicorandil Nitrat-Ionen frei, die an der Nitrat-spezifischen Wirkung beteiligt sind, indem sie die Bildung von zyklischem Guanosinmonophosphat (cGMP) fördern, was ebenfalls zu einer Relaxation der glatten Muskulatur führt. Diese doppelte Wirkweise unterstützt die Reduktion des myokardialen Sauerstoffverbrauchs und verbessert die Sauerstoffversorgung des Herzens.

Indikationen und Anwendung

Nicorandil wird hauptsächlich zur Langzeittherapie und Prophylaxe von Angina Pectoris eingesetzt. Patient*innen, die unter einer stabilen Angina Pectoris leiden, können von der Einnahme von Nicorandil profitieren, da es die Häufigkeit und Schwere der Angina-Attacken reduzieren kann. Es ist wichtig zu beachten, dass Nicorandil nicht zur Behandlung eines akuten Angina-Anfalls vorgesehen ist. Die Dosierung von Nicorandil muss individuell angepasst werden und erfolgt üblicherweise oral. Die Anfangsdosis liegt oft bei 10 mg zweimal täglich, kann aber je nach Ansprechen des Patienten oder der Patientin und Verträglichkeit angepasst werden.

Mögliche Nebenwirkungen und Kontraindikationen

Wie bei allen Medikamenten kann auch die Einnahme von Nicorandil Nebenwirkungen hervorrufen. Häufige Nebenwirkungen umfassen Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit und Schwächegefühl. Seltener können gastrointestinale Ulzerationen auftreten, die bei anhaltenden Symptomen ärztlich abgeklärt werden sollten. Patient*innen mit schwerer Hypotonie, Hypovolämie oder kardiogenem Schock sollten Nicorandil nicht einnehmen. Ebenso ist Vorsicht geboten bei Patient*innen mit schwerer Nieren- oder Leberinsuffizienz. Vor der Einnahme von Nicorandil sollten Patient*innen ihre Ärzt*innen oder Apotheker*innen über alle Medikamente informieren, die sie einnehmen, um mögliche Wechselwirkungen zu vermeiden.

Interaktionen mit anderen Medikamenten

Nicorandil kann Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten haben, insbesondere mit anderen Vasodilatatoren, Blutdrucksenkern und Phosphodiesterase-5-Hemmern, wie sie zur Behandlung von erektiler Dysfunktion eingesetzt werden. Die Kombination dieser Medikamente kann zu einem signifikanten Blutdruckabfall führen. Es ist daher unerlässlich, dass Patient*innen ihre Ärzt*innen oder Apotheker*innen über alle Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel oder pflanzlichen Präparate informieren, die sie einnehmen.

Überwachung und Kontrolle während der Behandlung

Während der Behandlung mit Nicorandil sollten regelmäßige Kontrollen durchgeführt werden, um die Wirksamkeit und Verträglichkeit des Medikaments zu überwachen. Dazu gehören Blutdruckmessungen und Herzfrequenzkontrollen. Bei Auftreten von ungewöhnlichen Symptomen oder Nebenwirkungen sollte umgehend ärztlicher Rat eingeholt werden. Patient*innen sollten auch über die Wichtigkeit der Adhärenz zur Medikation aufgeklärt werden und darüber, wie sie bei vergessenen Dosen vorgehen sollten.

Wichtige Hinweise für Patient*innen

Patient*innen sollten darauf hingewiesen werden, dass Nicorandil nicht plötzlich abgesetzt werden sollte, da dies zu einer Verschlechterung der Angina-Symptome führen kann. Stattdessen sollte eine schrittweise Dosisreduktion unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Zudem sollten Patient*innen über die Symptome eines Angina-Anfalls und die entsprechenden Maßnahmen informiert werden. Es ist auch ratsam, dass Patient*innen einen Notfallausweis bei sich tragen, der Informationen über ihre Medikation enthält.

Bei weiteren Fragen oder Bedenken bezüglich der Einnahme von Nicorandil sollten Patient*innen nicht zögern, ihre Ärzt*innen oder Apotheker*innen zu konsultieren. Diese Fachpersonen können individuelle Beratung bieten und sind eine wertvolle Ressource für Informationen und Unterstützung.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zum Warenkorb Warenkorb bearbeiten
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zur Versandkostenfreigrenze fehlen
0,00€
Zurück